Betriebliches Gesundheitmanagement, das Sie garantiert auf den Geschmack bringt

Presse und kunden reviews

Für die adidas Gruppe(Umsatz knapp 15 Mrd. Euro) mit Heimat im fränkischen Herzogenaurach hat höchste Priorität, den fast 4000 Mitarbeitern aus über 70 Nationen – Durchschnittsalter 37 – am Stammsitz einen attraktiven Arbeitsplatz zu bieten. 2012 wurde dafür eine eigene Abteilung für Gesundheitsmanagement gescha!en. Neben einem umfassenden Sport- und Fitnessprogramm legt der Konzern größten Wert auf eine adäquate Mitarbeitergastronomie. Für diesen ganzheitlichen Anspruch hat Holger Stromberg, Chefkoch der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft, das Speisen- & Getränke-Profil der Großküche mit täglich rund 2000 Essen völlig neu definiert. Oberste Prämisse: beste Speisenqualität und handwerkliche Zubereitung, um Gesundheit und Genuss sicherzustellen.


Nach Meinung der Juroren dokumentiert die adidas Gruppe eindrucksvoll, dass moderne Betriebsgastronomie primär als Wertschätzungs- und Wertschöpfungselement und nicht als Kostenfaktor gesehen werden muss – fest verankert im Leitbild des Konzerns. Dahinter steht die Überzeugung: Gesunde Mitarbeiter bilden die Grundlage für wirtschaftlich erfolgreiche Unternehmen.


Initiator und Stifter der Auszeichnung ist die dfv Mediengruppe, Frankfurt am Main, unter anderem Herausgeber der Wirtschaftsfachzeitschrift gv-praxis. Seit 1993 wurden bis heute insgesamt 36 Unternehmen und Persönlichkeiten der professionellen Gemeinschaftsverpflegung mit dem Frankfurter Preis gewürdigt. 

Allgemeine Hotel-Gastronomie-Zeitung red/rk

Adidas: Arbeitsumfeld der Zukunft im "Halftime" 

Firma baute neues Event- und Restaurantgebäude auf der World of Sports -

HERZOGENAURACH - Am 17. August 2019 wird Adidas 70 Jahre alt. Mit der Eröffnung von "Halftime", einem Workshop-, Event- und Restaurantgebäude auf der World of Sports, rückt der Sportartikelkonzern seinen Zielen näher, als der DAX-Konzern mit den meisten Bewerbungen – jährlich 1,2 Millionen aus aller Welt – seinen Mitarbeitern ein "kreatives und außergewöhnliches Arbeitsumfeld zu bieten", wie es hieß. 

Als Kasper Rorsted, der Vorstandsvorsitzende von Adidas und Biathletin Magdalena Neuner den Buzzer drückten und der Vorhang für das "Halftime" fiel, ging ein bewunderndes Raunen der zahlreichen Eröffnungsgäste durch den Raum: Blick auf einen künstlichen See, linker Hand durch die Glasfassade ist das Arena zu sehen, noch umrundet von Baufahrzeugen. Halftime ist ein Gebäude, das Restaurants mit allen erdenklichen Angeboten fasst: Von Vegan bis zur Currywurst an fünf verschiedenen Food Theken. Berater war Holger Stromberg, bis 2017 Koch der Deutschen Fußballnationalmannschaft.

hier weiterlesen

Nordbayerische Nachrichten Edith Kern-Miereisz

Betreff: Vielen Dank!

Als diese E-Mail eingetroffen ist, saß ich hundemüde und erschöpft auf der Bettkante im Campo Bahia. Aus dieser E-Mail habe ich zusätzlich unglaubliche Kraft geschöpft!

‎Lieber Herr Stromberg,

ich schreibe Ihnen diese E-Mail, weil ich mich bei Ihnen sehr herzlich bedanken möchte.

Wahrscheinlich erinnern Sie sich nicht an mich: meine Name ist U.W und ich leite das Brand Management und das Marketing der Firma. Wir haben uns dieses Jahr bei Adidas auf einer DFB Sponsorenveranstaltung, ca Anfang Februar getroffen und Sie haben dort gekocht und einen sehr interessanten Vortrag, inkl. Verköstigung gehalten. Im Anschluss daran haben wir uns unterhalten und Sie haben mir einige Ernährungsgrundsätze mitgegeben. Ich habe alles genauso gemacht und jetzt, nach 7 Monaten fühle ich mich sehr wohl, habe 7 Kilo abgenommen und genieße gutes, ausgesuchtes Essen. Auch meine roten Stellen im Gesicht sind sehr viel besser geworden. 

Sie haben mir die richtigen Hinweise gegeben, die mir sehr gut tun und dafür danke ich Ihnen!!!

Bis bald mal und herzliche Grüße,

U.H.

Lieber Holger,


im Namen des gesamten Teams möchte ich mich für die gute Zusammenarbeit und Deine persönliche Unterstützung bedanken. Schön Dich an unserer Seite zu haben. Der Erfolg des #DNP10 ist auch Deiner.


Stefan Schulze-Hausmann - Vorsitzender des Vorstands Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V.